Saturday, July 25, 2015

new short film




Hi friends,
I just received a link to a newly finished short film (12 minutes) that I had made with a Nepalese friend/ film-maker, Samrat Kharel. This film was shot on a trip to Pokhara, Nepal and subsequent trek we made to Muktinath in 2012. The subject of the narration is about the nature of consciousness and the merging with nature.

As I mentioned in the last post I will enter into a three month personal retreat in Sri Lanka in a few days time. I thought I would post this link up before that.

Enjoy the film and your meditation:   https://vimeo.com/134483073

Wednesday, July 1, 2015

Europe 2015


Mit Bhante Gunaratana und andere Mönche im Metta Vihara

Dear friends,
 I originally posted this in English but it came out in German and I do not know exactly why. I tried to change it back into English but no luck. I am hoping this note stays in English. For English readers try to get it translated on your own smartphone or 
computer. Sorry for the inconvenience. For German readers you lucked out.
Lieber Dhamma Freunde,

Beim Verlassen Brasilien landete ich in Genf und verbrachten eine Woche im Zentrum Bouddhiste du Geneve mit Bhante T. Dhammika und Ven. Sujatha zusammen mit Ven. Lakkhana. Ich führte eine viertägige Exerzitien im Valle du Jour mit 16 Teilnehmern statt. 
Danach flog ich nach Berlin und übernachteten im Buddhistisches Haus in Frohnau. Während in Berlin führte ich drei verschiedene Programme: eine viertägige Exerzitien am Buddhistisches Haus, ein Wochenende Meditation-Programm an der der Yoga Schule Asha Rekai und ein Wochenende Meditationsprogramm im Lotus Vihara.
Ich besuchte auch Ven. Piyadhammo bei seiner bescheidenen Wat Sacca, wo ich gab den Mittwochabend Dhamma Vortrag. Ich traf auch mein Freund aus Sri Lanka, Gitan Rajapakse, der in Berlin für zwei Monate passiert ist.

Von Berlin flog ich nach München und wurde in die Metta Vihara im Allgäu angetrieben, fahren einen zwei Stunden. Einer der Hauptgründe, warum ich dieses Jahr nach Europa gekommen war, die 'historische erste Theravada Bhikkhuni Ordination in Europa "teilzunehmen. Dies wurde auf der Anenja Nuns Vihara, die von der Metta Vihara, die in erster Linie ist eine vihara für die Mönche eine 40 Minuten Autofahrt entfernt liegt, statt.
Dies war auch eine Art Wiedervereinigung für aktuelle und frühere Bewohner der Bhavana Society in West Virginia. Bhante Henepola Gunaratana wurde als Ehrengast, den Bhikkhus Segment der Ordination Verfahren führen eingeladen. Und drei weiblichen Jünger Bhante Gunaratana den er als Novizinnen vor vielen Jahren zum Priester geweiht waren dort, um die bhikkhunis erste Segment der Ordination Verfahren ausführen. Diese waren in der Reihenfolge der senority Ayya Sucinta, Ayya Sudhamma und Ayya Sobhana. Sie waren alle in der Bhavana Society leben zu verschiedenen Zeiten zwischen 1995 und 2009. Ayya Sucinta, ist deutscher Staatsangehöriger der aktuelle Äbtissin des Anenja Vihara und sie diese Ordination für ihre Schüler, Samaneri Dhira, die heute als Bhikkhuni Dhira bekannt organisiert hatte.
Alles in allem 17 Mönche nahmen an der historischen Zeremonie, sieben bhikkhunis und drei samaneris mit sieben bhikkhus Teilnahme an als die "Zeugen". Viele Freunde des Viharas und anderen Gratulanten auch besucht.
Nach der zweitägigen Veranstaltung Gruppen von uns ging, um den berühmten Schloss Neuschwanstein bei Füssen besuchen und ritt die Nebelhornbahn über Obersdorf auf 2.200 m für eine "herumlaufen".



Mit der Gruppe aus dem Rückzug in der Schweiz

Mit Gitan in Berlin


Die Anenja Nonnen vihara


Ven. Analayo einen Vortrag am Nachmittag vor der Ordination


Der Abschluss des Hauptordinationszeremonie (Bilder wurden während der eigentliche Verfahren erlaubt). Der Kandidat, Dhira, ist auf der linken Seite.


Alle versammelten Mönche und Nonnen. Beachten Sie die "Deva Orbs" als helle Kreise auf den Roben









Bhante Gunaratana teilen einige leichte Momente mit Leticia aus Brasilien nach Teil I der Zeremonie




Bei Metta Vihara für Teil II


Prozession von Mönchen und Nonnen in den Sima Kapelle für den zweiten Teil der Ordination

Laien vor der Kapelle hört auf das Verfahren


Der Besuch einer Benediktiner-Kirche / Kloster im Allgäu



OTTOBEUREN KATHOLISCHE KIRCHE






Mit Bruder Tobias in der Kaiser-Halle (Kaisersaal)


Ansichten von der Nebelhorn über Obersdorf










Ven. Pasanna genießen eine Rast mit Blick mit Bhante G.



Mittagessen in der Alpen Gästehaus



Mit den Nonnen auf Schloss Neuschwanstein in Füssen













Das Märchenland Schloss von König Ludwig II errichtet
 (
die Idee für Schneewittchens Schloss in Disneyland wurde von dieser inspiriert)




Nachdem er 10 arbeitsreiche Tage in der Metta Vihara nahm ich einen Zug nach Lugano, Schweiz, um einen alten Freund, Albert Cambata besuchen. Nach vielen Tagen Regenwetter das Klima wandte freundlich mit warmen sonnigen Tagen. Wir fuhren über die Alpen in seinem bequemen Bentley Motorwagen nach Interlaken und ritt mit der Seilbahn bis zu einer Höhe von 2.900 Metern für spetacular Blick auf Switzerlands drei berühmten Berge:  Jungfrau, Mönch und Eiger.



Mit Albert und dem Bentley auf der Fahrt über die Alpen von Lugano nach Interlaken


Überfliegen mehrerer hohe Pässe
(Beachten Sie die Serpentinen hinunter dann Sichern in weiter Ferne)


Reiten der Schilthornbahn zu 2,950meters 









Für einen Grand Panorama

Von links nach rechts: Eiger, Mönch und Jungfrau


Kommen wir zurück auf dem großen See in Lugano
Eine lustige Sache geschah beim Meditieren


Liebe Freunde
Ich werde die vassa Zeit vom 28. Juli bis November in einer einsamen Rückzug in Sri Lanka zu verbringen.
Nach dem Rückzug werde ich eine Woche Rückzug am Nilambe Meditation Center von 03 bis 10 November unterrichten. Finden Sie in der Travel / Teaching Seite.
So sind die meisten wahrscheinlich, dass Sie können nicht sehen, noch mehr neue Beiträge in diesem Blog schon seit geraumer Zeit. Es kann jedoch eine Änderung oder Info sein. auf der Reise / Teaching Seite von Zeit zu Zeit veröffentlicht.

Note: I will be in a secluded retreat in Sri Lanka from July 29th until October 29th. So this will be the last post for quite some time.
I will have little if no internet and e-mail contact until after Oct. 30 

MAY ALL BEINGS BE MINDFUL, HAPPY AND WISE                   













Tuesday, May 19, 2015

Good Bye Rio




View of Rio after takeoff from Santos Dumont airport

                                                                     

Hi friends,
After the last posting I had conducted two more weekend retreats at the Rio Buddha Vihara in March and April. I also made a trip to the vipassana group in Brasilia to give three separate short sessions of talk and meditation. While in the capital, Brasilia I paid a visit to the Thai Embassy where I described to the Ambassador and staff the renovations and stupa project going on at Wat Rio (the Rio Buddha Vihara). After Brasilia I went to Sao Paulo to stay a few days at the Casa de Dharma to conduct meditation sessions and a three day retreat. After the retreat I went on an excursion with three friends to the famous Foz do Iguacu (massive waterfalls at Iguacu). The waterfalls are more numerous and larger than even Niagara Falls. They are located on the borders with Argentina and Paraguay.
While at the Rio Vihara these last four months I had initiated two men as Anagarikas who stayed undergoing training to become familiar with monastic life. In June one of them will be going to Sri Lanka and the other to Thailand to get ordained as monks. There are two other Brasillian men who also intend to go to Sri Lanka in October to get ordained. Hopefully this will increase the numbers of the growing bhikkhu Sangha for the future of the Theravada monastic Sangha in Brasil.
On May 3rd we Celebrated Vesak, commorating the birth, Enlightenment and Parinibbana of the Buddha. We had been working hard the previous month to renovate the main entrance to the Vihara to give the arriving devotees and visitors a nice new greeting.
  


The entrance from the road to the steep staircase






The completely new entrance to the Vihara
 
The eight spoke Dhamma wheel
 

More steep steps up to the pond and main buildings
 

Current photo of the empty pond and main building
 

The proposed future new look

The new bell tower and flourishing Bodhi Tree


Anagarika Sujira and Fabiana with the new Mindfulness bell



                                   Preparing for Vesak
New roof over front entrance
 
Fabiana paints the lotus

 


Vesak day begins with a glorious sunrise
                                              
Offering the flowers in the shrine
   
Pindapata


Anagarikas are served next


devotees in the shrine




Enjoying the lunch and day



Sunrise meditation on a deserted Copacabana beach

from the other direction



The small red roof in the center left of the forest is the roof of the Vihara


With Upasaka Dhammasiri- a generous benefactor of the Vihara

  Trip to Iguacu Falls
The main cataracts at Foz do Iguacu with perpetual rainbow
 
Viewing platform amidst the mist of multiple waterfalls



The robe is soaking wet
       
Drying out with Angelo and Arthur
  
Views of the `smaller` falls
 
Small boats get up close for `thrills` we opted out


Chilling out in the bird park
     
With a fine feathered friend

and fine travelling companions

All around it was a very pleasant and productive four months for the physical grounds of the vihara itself and for the residents and many visitors.

On May 17th I departed from Rio de Janeiro, flying to Geneva to start the two month tour in Switzerland, Germany and Romania.


Taking off in front of the iconic `Sugar Loaf`` mountain

 The Panoramic views of Rio de Janeiro from the air



 




Good Bye Rio
Hello Switzerland with Mount Blanc landing at Geneva